Home »


Stolpersteine in Lüneburg
Hier erfahren Sie mehr

„Güterwaggon“ zur Erinnerung an die Kriegsverbrechen in Lüneburg im April 1945 weiterlesen...
Euthanasie
Gedenkstätte in Lüneburg [mehr...]

Im Rahmen der „Tage Jüdischer Kultur“ beteiligt sich die Geschichtswerkstatt mit einem Stadtrundgang am Sonntag, 04.09.22 um 15:00 Uhr zum Thema „Jüdische Geschichte in Lüneburg“. Von Samstag, 03.09. bis Sonntag, 11.09.22 wird im Museum Lüneburg, die Ausstellung der Geschichtswerkstatt „Jüdisches Leben in Lüneburg“ gezeigt. Der Besuch der Ausstellung ist kostenfrei.



Abschied von Sonja

Nur wenige Tage nach ihrem 105. Geburtstag verstarb Sonja Barthel am 10. Mai 2022. Sie war Mitbegründerin der Geschichtswerkstatt 1987 und seitdem Mitglied. Sie stellte in ihrer Persönlichkeit die Beharrlichkeit, die Konsequenz und die Kontinuität für die Aufarbeitung der Verbrechen während der Naziherrschaft in Lüneburg dar.
Mit ihrem Ideenreichtum hat sie die Arbeit der Geschichtswerkstatt positiv, konstruktiv und kritisch begleitet. So hat sie 1995 den ersten Stadtrundgang „Lüneburg unter dem Hakenkreuz“ mit entwickelt und durchgeführt, der inzwischen eine Institution geworden ist. Darüber hinaus hat sie sich im Rahmen der internationalen Begegnungen, wie z.B. Amicale Française mit ihren hervorragenden Sprachkenntnissen aktiv eingebracht. Sie war engagiert beteiligt an der Übersetzung von englischen Gerichtsakten und Erstellung etlicher Broschüren der Geschichtswerkstatt.
Sonja sprach vor zahlreichen Schulklassen und öffentlichen Veranstaltungen als Zeitzeugin über ihre Erfahrungen während der Naziherrschaft und stellte in diesem Rahmen auch die Arbeit der Geschichtswerkstatt vor. Auch bei der Beschaffung der Arbeitsnachweise zur Erlangung von Entschädigungszahlungen für die in Lüneburg eingesetzten ehemaligen Zwangsarbeiter hat sie mitgewirkt.
Noch im hohen Alter war sie regelmäßig an der Arbeit der Geschichtswerkstatt interessiert und hat sich ihren Möglichkeiten entsprechend bis zu ihrem Tod beteiligt.
Bei unserer zukünftigen Arbeit werden wir an Sonja denken und sie vermissen. Ihre Lebenserinnerungen schrieb Sonja als knapp 90-Jährige und veröffentlichte sie unter dem Titel:

„Wie war das damals, erzähl doch mal …“

Dieses Buch kann bestellt werden unter info@geschichtswerkstatt-lueneburg.de

Stolpersteine in Lüneburg

„Wir bedanken uns bei allen Spendern, die mit ihren Spenden die Verlegung die Stolpersteine ermöglicht haben.“

Stolpersteinverlegung in Lüneburg (Liste)

 



Stadtrundgänge

Unsere aktuellen Termine finden Sie unter:

Der Verein – GW-Rundgänge

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Werden Sie Mitglied

Beitrittserklärung

Senden Sie uns diese Beitrittserklärung per E-Mail an:

info@geschichtswerkstatt-lueneburg.de

oder per Post:

Geschichtswerkstatt Lüneburg

Heiligengeiststraße 28, 21335 Lüneburg

Spendenkonto

Sparkasse Lüneburg IBAN: DE03 2405 0110 0000 063388 (Kontonummer: 63388 / BLZ: 24050110) (Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden)