Home » GW-Rundgänge


Stolpersteine in Lüneburg
Hier erfahren Sie mehr

„Güterwaggon“ zur Erinnerung an die Kriegsverbrechen in Lüneburg im April 1945 weiterlesen...
Euthanasie
Gedenkstätte in Lüneburg [mehr...]

GW-Rundgänge

Jüdisches Leben in Lüneburg

Für 200 jüdische Lüneburger/innen wurde 1894 von der Jüdischen Gemeinde in Lüneburg eine Synagoge eingeweiht. An der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung Lüneburgs waren jüdische Lüneburger/innen aktiv beteiligt. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde ihre Mitarbeit im öffentlichen Leben boykottiert, Juden/Jüdinnen wurden vertrieben.

Stolpersteine

In Lüneburg erinnern 47 Stolpersteine an das Schicksal von Opfern des NS-Regimes.
Der Stadtrundgang führt zu den letzten Wohn-, Lern,- bzw. Arbeitsorten von Lüneburger/innen, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.

Lüneburg unter dem Hakenkreuz

Dieser Rundgang führt an Orte in Lüneburg, die in der NS-Zeit eine wesentliche Rolle gespielt haben. Während eines Stadtrundgangs zeigen wir, wie sich die nationalsozialistische Gewaltherrschaft in unserer Stadt ausgewirkt hat.

 

Termin: So. 23.07.2017 um 11:00 Uhr, Rundgang: Jüdisches Leben in Lüneburg

Treffpunkt Geschichtswerkstatt, Heiligengeiststr. 28 (DGB-Haus)
€ 5,00 ermäßigt: € 2,50 vor Ort zu zahlen.

Spendenkonto

Sparkasse Lüneburg IBAN: DE03 2405 0110 0000 063388 (Kontonummer: 63388 / BLZ: 24050110) (Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden)


Lesecafé
Unsere Bibliothek lädt zum Stöbern ein...

Das Lesecafé ist Mittwochs von 15:30 – 17:00 Uhr bei Kaffee und Gebäck für Sie geöffnet.